Feinstaubmessung

Echtzeit-Feinstaubmonitor zur Messung und Überwachung der Luftqualität in Innenräumen und in der Außenluft

 

Das Einatmen von Feinstaub beinflusst die Gesundheit des Menschen, deshalb wurden von der EU im Jahre 1999 Grenzwerte für die Massenkonzentrationen PM10 und PM2,5 festgelegt. Die Eindringtiefe der Partikel in den Atemtrakt hängt jedoch entscheidend vom Partikeldurchmesser ab.

Da Palas® als Hersteller von optischen Aerosolspektrometern Marktführer ist, war es im Jahre 2010 naheliegend, ein optisches Feinstaubmessgerät zu entwickeln und zu bauen, welches nicht nur die PM-Werte PMtotal, PM10, PM4,0, PM2,5 und PM1 liefert. Das Fidas® liefert auch die zugehörige Partikelgrößenverteilung im Messbereich von 0,18 bis 18 µm zu jedem interessanten Zeitpunkt.

Die neuen Fidas® Feinstaubmonitorsysteme können vor Ort oder über Ethernet kalibriert werden. Aufgrund dieser Vorteile werden diese Geräte weltweit erfolgreich eingesetzt.

Der Vergleich der Staubgehaltsentwicklung, z. B. beim Abfüllen von Pulvern, kann mit dem neuen DustView II eindeutig, reproduzierbar und besonders wirtschaftlich durchgeführt werden.