U-RANGE System

Kontinuierliche Messung der Partikelgrößenverteilung im Größenbereich von 8 nm bis 40 Mikrometern.

Bei der Bestimmung der Aerosolkonzentration am Arbeitsplatz, in der Umwelt oder im Innenraum wird oftmals nur eine Teilbetrachtung durchgeführt. Bei Massenbestimmungen, z. B. PM10 und PM2,5, werden ultrafeine Partikel bzw. Nanopartikel meist nicht berücksichtigt. Dabei dringen gerade diese kleinen Partikel tiefer in den menschlichen Atemtrakt ein.

Das Palas U-RANGE kombiniert ein U-SMPS für Nanopartikelmessungen mit einem optischen Aerosolspektrometer und erlaubt so die automatische und kontinuierliche Messung der Partikelgrößenverteilung luftgetragener Partikel von 8 nm bis 40 µm. Zudem ermittelt es gleichzeitig die PM-Fraktionen PM1, PM2,5, PM4, PM10 und TSP (PMtot). Die Zeitauflösung des Systems beträgt 5 Minuten, dadurch ist es möglich, den dynamischen Zeitverlauf eines Aerosols (z. B. während eines Arbeitstags) zu messen und auszuwerten.

Beide Systeme sind auch einzeln einsetzbar. Bei ihrer Kombination werden die Daten in einer Datei gespeichert. Eine mitgelieferte Auswertesoftware stellt eine Reihe von detaillierten Auswertungen und Exportfunktionen zur Verfügung.

Das U-RANGE ist bezüglich des Messbereichs die Krönung der Aerosolmesstechnik. Es bietet höchste Genauigkeit und Zuverlässigkeit.

 

 

U-RANGE 2000

Sinnvolle Kombination der Fidas® und U-SMPS Systeme für Partikelmessungen im Größenbereich 8 nm bis 40 µm

U-RANGE 2000